Sinn- und Masseinheiten mit GREP spationieren und zusammenhalten

Die Silbentrennung von Texten lässt sich in InDesign mit vielen Einstellungsmöglichkeiten beeinflussen. Mit der richtigen Sprachauswahl, angepassten Satz-Feineinstellungen und Silbentrennungsregeln lassen sich gute Ergebnisse erzielen, die dem Lektor schon viel Arbeit im Voraus abnehmen. Es gibt aber auch immer fälschliche Trennungen von Sinneinheiten für die InDesign nichts kann, da InDesign natürlich keinen Sinn feststellen kann. Gemeint sind Kombination von Zahlen und Masseinheiten oder anderen Angaben, also zum Beispiel:

  • Seite 56
  • Anmerkung 12
  • Abbildung 12

oder aber deren Abkürzungen

  • S. 56
  • Anm. 12
  • Abb. 12

Das gleiche gilt natürlich für Masseinheiten wie

  • 500 g
  • 12 m
  • 45 min

Behandeln lassen sich alle Sinneinheiten mit der gleichen Methode, allerdings nicht mit der selben GREP-Abfrage, denn es gibt 2 wesentliche Unterschiede. Erstens, die Position der Zahl und zweitens das zu verwendende Leerzeichen. Letzteres ist Geschmackssache, denkbar wäre auch in beiden Fällen ein ganzes Leerzeichen zu verwenden. Im folgenden soll der Einfachheit halber nur ein ganzes geschütztes Leerzeichen zur Anwendung kommen.

Wir suchen also im Fall der Sinneinheiten mit nachstehender Zahl:

(Seite|S\.|Anmerkung|Anm\.|Abbildung|Abb\.)\s*(\d)
(eine Aufzählung aller in Frage kommender Angaben)(0 oder mehrere mögliche Leerzeichen)(eine Zahl)

und ersetzen das Ganze mit:

$1~S$2
(dem gefundenen Inhalt unserer Aufzählung)(einem geschützten Leerzeichen)(der gefundenen Zahl)

Mit dem Ergebnis vermeidet man nun, dass die Sinneinheiten über Zeilen oder gar Spalten hinweg voneinander getrennt werden. Schwieriger ist es wahrscheinlich eine Liste mit Angaben zu erstellen. Hier ein Anfang:

  • Seite / S.
  • Anmerkung / Anm.
  • Band / Bd.
  • Abbildung / Abb.
  • Postfach
  • Figur / Fig.
  • Nummer / Nr.
  • Tafel

Auf den ersten Blick wäre die Suchabfrage für Masseinheiten einfach umgedreht: Zahl, mögliches Leerzeichen, Masseinheit.
Beim Ersetzen macht es hier aber einmal mehr Sinn nur ein verkleinertes Leerzeichen zu nutzen, weil es die Sinneinheit auch optisch zusammenhält.
Leider kommt hier erschwerend hinzu, dass der Anfangsbuchstabe des nächsten Wortes fälschlicherweise als Einheit verstanden werden könnte. Gefunden würden dann:

Eine Zwergenmütze wiegt nur 7 g.
Hinter den Bergen wohnen 7 ganz kleine Zwerge.

Abhilfe bringt der GREP-Ausdruck für Wortgrenze (\b). Dieser muss jeweils hinter der Masseinheit erfolgen, damit die Anfangsbuchstaben der Folgewörter nicht mit einbezogen werden. Die GREP-Abfrage lautet also:

(\d)\s?(mm|cm|m|km|t|kg|g|mg…)\b

ersetzen durch:
$1~<$2

Masseinheiten gibt es wie Sand am Meer und sobald es zu wissenschaftlichen Publikationen kommt ist Vorsicht geboten. Der Anfang für eine Liste sei aber hiermit gemacht:

  • Meter / m
  • Millimeter / mm
  • Zentimeter / cm
  • Dezimeter / dm
  • Kilometer / km
  • Inch / in *lässt man lieber raus, da es im Deutsch ein Wort ist.
  • Foot / ft
  • Yard / yd
  • Meile / mi
  • Quadratmeter / qm
  • Ar / a *lässt man lieber raus, da sonst auch Abbildung 41a jedesmal gefunden wird.
  • Hektar / ha
  • Quadratkilometer / qkm
  • Liter / l
  • Milliliter / ml
  • Deziliter / dl
  • Hektoliter / hl
  • Sekunde / s
  • Minute / min
  • Stunde / h
  • Hertz / Hz
  • Dezibel / dB
  • Milligramm / mg
  • Kilogramm / kg
  • Gramm / g
  • Tonne / t
  • Unze / oz.
  • Kilowattstunde / kWh / 
  • Watt / w
  • Kilowatt / Kw 
  • Pferdestärke / PS
  • bar
  • ºC

in GREP sähe das dann so aus:

(\d)\s?(m|mm|cm|dm|km|ft|yd|mi|qm|ha|qkm|l|ml|dl|hl|s|min|h|Hz|dB|kg|g|mg|t|oz|kWh|w|Kw|PS|bar|°C)\b

Welche Einheiten habe ich vergessen?

Fussnotenzahl spationieren

Wie der Titel schon sagt, ist es oftmals nötig die hochgestellte Fußnotenzahl vom vorhergehenden Zeichen abzurücken. Im Idealfall natürlich von Hand und individuell. Für die meisten Fälle könnte es aber auch reichen einen kleinen Festabstand zwischen den Fußnotenverweis und bestimmte vorhergehende Zeichen zu setzen (oder diese Kombinationen zumindest zu finden und ggf. zu reagieren).

Fussnotenzahl spationieren weiterlesen

InDesign Dokumente aufräumen

Gerade bei größeren Satzdokumenten kann es nach der Entwurfsphase wüst aussehen. Zahlreiche ungenutzte Farbfelder, an den Rand der Arbeitsfläche gerutschte Objekte, Zeichenformate etc. machen ein Dokument unnötig groß und erschweren die Übersicht. Vor allem dann, wenn man im Team an Dokumenten arbeitet. Hier ein paar Anregungen, wie Ordnung geschaffen werden kann.

InDesign Dokumente aufräumen weiterlesen

Stapelverarbeitung von Bildern – direkt aus InDesign

Bildmaterial auf die Abbildungsgröße hochzurechnen ist mühsam und muss für jedes Bild individuell gemacht werden. Darum habe ich mich auf die Suche nach einer Lösung gemacht, die es ermöglicht alle Bilder eines InDesign-Dokuments per Stapelverarbeitung auf die richtige Auflösung zu rechnen.

Stapelverarbeitung von Bildern – direkt aus InDesign weiterlesen

Happy Birthday, Arno Schmidt !

105 Jahre alt wäre Arno Schmidt, ein Großmeister unter den Schriftstellenden, heute geworden; alles Gute !
Wann, wenn nicht an seinem Ehrentag, könnte man besser daran erinnern, was er – neben all den lesenswerten Geschichten – für Typographen und Gestalter bereithält :

Happy Birthday, Arno Schmidt ! weiterlesen

Doppelte Leerräume in InDesign korrigieren

InDesign hält eine etwas kryptische GREP-Abfrage als Voreinstellung bereit um doppelte Leerräume zu finden. Sie nimmt alle bekannten Leerzeichen in eine Zeichenklasse und sucht nach ihrer Doppelung. 

Einfacher geht es hiermit: Doppelte Leerräume in InDesign korrigieren weiterlesen

Abkürzungen mit einer GREP-Suche automatisiert finden und spationieren

Abkz. hab. imr. e. Pkt. am En., was sign. soll, d. s. Abkz. si.. Hier ein. Abkz.: 
z. B. – a. a. O. – a. D. – d. h. – e. V. – i. A. – i. d. R. – o. Ä.

Eine Liste von Wort-Abkürzungen, die im Deutschen mit einem schmalen Zwischenraum gesetzt werden müssen wäre lang und wohl niemals vollständig. Wie man trotzdem alle Abkürzungen eines Text mit einer GREP-Suche in InDesign finden kann folgt hier. 

Abkürzungen mit einer GREP-Suche automatisiert finden und spationieren weiterlesen

Fast schon ein ›Hurenkind‹

Aber eben nur fast. Ein ›Hurenkind‹ meint in der Typografie die verwaiste Einzelzeile auf der Folgeseite. Hier ist aber nur ein Wort (ob lang oder kurz) gemeint, das einsam in der letzten Zeile steht.

Hier 3 Möglichkeiten sie zu vermeiden und ein Script zum freien Download: Fast schon ein ›Hurenkind‹ weiterlesen

Leerräume – Teil 1

Oft finden sich unnötige Leerschläge am Ende eines Textes. Lästig werden sie sobald man Textrahmen auf die Textmenge verkleinern möchte und der Rahmen dadurch immer eine Zeile zu hoch bleibt.

Eine kleine GREP-Suche tilgt diese Leerzeichen: Leerräume – Teil 1 weiterlesen