Stapelverarbeitung von Bildern – direkt aus InDesign

Bildmaterial auf die Abbildungsgröße hochzurechnen ist mühsam und muss für jedes Bild individuell gemacht werden. Darum habe ich mich auf die Suche nach einer Lösung gemacht, die es ermöglicht alle Bilder eines InDesign-Dokuments per Stapelverarbeitung auf die richtige Auflösung zu rechnen.

Stapelverarbeitung von Bildern – direkt aus InDesign weiterlesen

Happy Birthday, Arno Schmidt !

105 Jahre alt wäre Arno Schmidt, ein Großmeister unter den Schriftstellenden, heute geworden; alles Gute !
Wann, wenn nicht an seinem Ehrentag, könnte man besser daran erinnern, was er – neben all den lesenswerten Geschichten – für Typographen und Gestalter bereithält :

Happy Birthday, Arno Schmidt ! weiterlesen

Doppelte Leerräume in InDesign korrigieren

InDesign hält eine etwas kryptische GREP-Abfrage als Voreinstellung bereit um doppelte Leerräume zu finden. Sie nimmt alle bekannten Leerzeichen in eine Zeichenklasse und sucht nach ihrer Doppelung. 

Einfacher geht es hiermit: Doppelte Leerräume in InDesign korrigieren weiterlesen

Abkürzungen mit einer GREP-Suche automatisiert finden und spationieren

Abkz. hab. imr. e. Pkt. am En., was sign. soll, d. s. Abkz. si.. Hier ein. Abkz.: 
z. B. – a. a. O. – a. D. – d. h. – e. V. – i. A. – i. d. R. – o. Ä.

Eine Liste von Wort-Abkürzungen, die im Deutschen mit einem schmalen Zwischenraum gesetzt werden müssen wäre lang und wohl niemals vollständig. Wie man trotzdem alle Abkürzungen eines Text mit einer GREP-Suche in InDesign finden kann folgt hier. 

Abkürzungen mit einer GREP-Suche automatisiert finden und spationieren weiterlesen

Fast schon ein ›Hurenkind‹

Aber eben nur fast. Ein ›Hurenkind‹ meint in der Typografie die verwaiste Einzelzeile auf der Folgeseite. Hier ist aber nur ein Wort (ob lang oder kurz) gemeint, das einsam in der letzten Zeile steht.

Hier 3 Möglichkeiten sie zu vermeiden und ein Script zum freien Download: Fast schon ein ›Hurenkind‹ weiterlesen

Leerräume – Teil 1

Oft finden sich unnötige Leerschläge am Ende eines Textes. Lästig werden sie sobald man Textrahmen auf die Textmenge verkleinern möchte und der Rahmen dadurch immer eine Zeile zu hoch bleibt.

Eine kleine GREP-Suche tilgt diese Leerzeichen: Leerräume – Teil 1 weiterlesen

Mathematisches Mal-Zeichen mit GREP korrigieren

Für das Malzeichen gibt es vom Mittelpunkt über das x bis zum Asterisk unterschiedliche Varianten. Am geläufigsten dürfte im Buchsatz aber das ›x‹ sein. Ich schreibe x in Anführungen, weil es für das Multiplikatorzeichen in gut ausgebauten Schriften natürlich ein eigenes Zeichen mit dem Unicode U+00D7 gibt. Von der Tastatur aus lässt sich das Zeichen von Apple-Nutzern leider nicht erreichen; auf Windows findet man es mit der Kombination Alt Gr+^.

Vorallem wegen der umständlichen Erreichbarkeit des Zeichens habe ich für die mikrotypografische Korrektur die folgende GREP-Suche abgespeichert.

Mathematisches Mal-Zeichen mit GREP korrigieren weiterlesen